Behandlungsplan Myome

Behandlungsplan Myome

Gebärmuttermyome sind Geschwülste, die sich in der Wand der Gebärmutter bilden. Eine Entartung, d. h. ein Bösartigwerden von Myomen kommt praktisch nicht vor. In den allermeisten Fällen sind Myome gutartiger Natur, das heißt, sie können nicht metastasieren oder streuen.

Myome - Was ist das?

Myome - Was ist das?

Gebärmuttermyome sind Geschwülste, die sich in der Wand der Gebärmutter bilden. Eine Entartung, d. h. ein Bösartigwerden von Myomen kommt praktisch nicht vor. In den allermeisten Fällen sind Myome gutartiger Natur, das heißt, sie können nicht metastasieren oder streuen.

1. Sprechstunde: Diagnostik und Therapieplanung

1. Sprechstunde: Diagnostik und Therapieplanung

Größere Myome können bei der gynäkologischen Untersuchung getastet werden. Bei der Ultraschalluntersuchung fallen schon kleinere Myome auf. Bei unklaren Befunden kann eine Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) oder eine Bauchspiegelung (Laparoskopie/Pelviskopie) weiterhelfen. Dabei können die Myome auch entfernt werden.

4. Nachsorge

4. Nachsorge

Prinzipiell besteht bei allen Gebärmutter-erhaltenden Behandlungsmaßnahmen, den operativen sowie den nicht operativen, die Möglichkeit, dass Myome nach einigen Jahren erneut entstehen. In den routinemäßigen Vorsorgeuntersuchungen sollten Sie wiederaufgetretene Symptome oder neue Symptome ansprechen.